Aktuelles
Erste Hilfe Bezirksmeister 2016

Wieder eine Topplatzierung einer unserer EH Bewerbsgruppen:

EH Bezirkssieger 2016

Am Mittwoch, 13. April 2016 fand in Waldhausen der Jugendrotkreuz-Bezirkstag statt.  Eine Explosion im Physiksaal mit drei Verletzten, ein schwerer Mopedunfall, ein mit der Kreissäge abgetrennter Finger und ein Herz-Kreislauf-Stillstand waren die Übungsaufgaben für die Schüller/innen der 4. Klassen Neue Mittelschule. Zusätzlich gabe es noch eine Theorieprüfung. Unsere Mädchen Carina Wansch, Elena Resch, Simone Leitner, Marie Brandstätter, Carina Lettner und Manuela Lekavski holten sich den Sieg. Herzliche Gratulation der Siegermannschaft, aber auch der zweiten Schwertberger Mannschaft, die das Abzeichen in Bronce erhielt.

EH Mannschaft

Herzlichen Dank auch den drei Betreuerinnen Martina Stummer, Renate Derntl und Veronika Hametner, die die Schüler/innen auf den Bewerb vorbereiteten und mit ihnen auch in der Freizeit trainierten.

 
Konfliktlotseneinsatzplan 15/16

Für euch 2015/16 im Einsatz! Konfliktlotsen an der NMS Schwertberg

Mo
8:40
-
9:30
Kerstin Hofer
Lisa Grillenberger
Kerstin Hofer / Lisa Grillenberger
Mo
12:30
-
13:20
Julia Hochreiter
Theresa Medel
Julia Hochreiter / Theresa Medel
Die
10:40
-
11:30
Olivia Zimmerberger
Carina Lettner
Olivia Zimmerberger / Carina Lettner
Mi
9:45
-
10:35
Sandro Karlinger
Birhan Özdemir
Sandro Karlinger / Birhan Özdemir
Mi
12:30
-
13:20
Andrea Hochreiter
Alina Alkin
Andrea Hochreiter / Alina Alkin
Do
10:40
-
11:30
Anna Weindlmayr
Michaela Hinterkörner
Anna Weindlmayr / Michaela Hinterkörner
Fr
12:30
-
13:20
Manuel Maurer
Dominik Koppler
Koppler / Maurer
 
Wir sind eine Welt - Projekt der 3. Klassen
Die aktuelle Flüchtlingsproblematik bewog die Lehrer der 3. Klassen sich mit dem Thema Asyl, Flucht zu beschäftigen. Als Projekttitel wurde "Wir sind eine Welt" gewählt. Wir sind eine Welt
Im Unterricht wurden viele Probleme der Erde beleuchtet. Zusätzlich suchten sich die Kinder persönliche Themen aus, die sie in einer Werkstatt bearbeiteten. Dafür wurde der Stundenplan in einer Woche großteils aufgelöst und die Kinder recherchierten und gestalteten selbständig ihre Portfolios. Wir sind eine Welt 2

Am 17. März 2016 wurden die Ergebnisse dieser Arbeit präsentiert.

Auf der Bühne wurden einerseits die Problemfelder der Erde aufgezeigt, aber andrerseits auch ihre schönen Seiten. Schüler/innen schlüpften in die Rollen verschiedener Kinder der Welt und erzählten über ihre Lebensbedingungen. In einem Sketch sprachen Kinder über die Lage von Asylwerbern in Österreich, wie sie nach Österreich kamen und ihre Pläne. In einem weiteren Sketch nahmen die Kinder humoristisch die typischen deutschsprachigen Touristen aufs Korn. Musikalisch wurde das Programm von einer Trommelvorführung und dem Lied "We are the World" umrahmt.

Moderation

Probleme/Schönheit Wie leben andere Kinder

Abschließend waren die Zuseher eingeladen, sich von den Schüler/innen ihre Portfolios zeigen und erklären zu lassen.

Herzlichen Dank den beiden Organisatoren: SR Werner Bauer und Martina Stummer!

Portfoliopräsentation

Sketch Flüchtlinge Sketch Deutsch

zu den Photos

 
Vizelandesmeister Volleyball

Sieg im Kreuzspiel gegen das BG Freistadt – trotz Topleistung im Finale dem BG/BRG-RG Peuerbachstr. unterlegen!

Mit viel Selbstvertrauen reisten wir mit einem Bus – unterstützt von 20 Volleyballerinnen und einigen Müttern – nach Linz zum „Final Four“ der diesjährigen Schülerliga-Landesmeisterschaft. Ausgestattet mit neuen Dressen wollten wir das „Big Final“ erreichen. Dazu musste aber im Kreuzspiel der Sieger des 2.Halbfinales, das BG Freistadt besiegt werden.

Vizelandesmeister01

Meine Mädchen begannen hochkonzentriert und hatten ab der Mitte des ersten Satzes das Match voll im Griff. So konnten wir bald den Gewinn des ersten Durchgangs bejubeln. Auch im zweiten Satz dominierten wir lange Zeit das Geschehen, konnten uns aber von den stark kämpfenden Freistädter Mädchen punktemäßig nie wirklich absetzen. So gaben wir durch ein paar unnötige Eigenfehler und nicht mehr so aggressiven Spiels den 2.Satz doch noch knapp ab. Ein Blitzstart unserer Mädchen brachte uns aber im entscheidenden dritten Durchgang, der ja nur bis 15 Punkte gespielt wird, bald sicher in Front. Nach ca. 80 Minuten Spielzeit stand dann unser Sieg fest und damit auch der vielumjubelte Einzug ins große Finale, wo natürlich mit den Hausherrinnen ein altersmäßig und körperlich übermächtiger Gegner (siehe letzten Bericht) auf uns wartete.

Vizelandesmeister02 Vizelandesmeister03

Das professionell aufgezogene Finale über drei Gewinnsätze brachte zwar den erwarteten klaren Sieg der Linzerinnen, doch unser Team spielte munter drauf los und und eroberten mit viel Herz und Einsatz einige tolle Punkte. Es waren eigentlich alle vom hohen Niveau dieses Endspiels begeistert. Da wir mit Ausnahme von Elli im nächsten Jahr das gesamte heurige Team noch zur Verfügung habe, stehen sicherlich die Chancen nicht schlecht, wieder an die Spitze vorzudringen.

Vizelandesmeister sind: Elena „Elli“ Resch (4B, Zuspiel), Viktoria „Vicki“ Lesterl (3A, Angriff), Natalie „Nati“ Kiran (3A, Zuspiel), Johanna „Jojo“ Maringer (3A, Angriff), Sevval „Sevi“ Kavakci (3B, Angriff), Marie „Messe“ Lühle (3B, Zuspiel/Angriff), Elisabeth „Lisi“ Petermandl (3B, Angriff), Nina „Nina“ Spindlberger (3B, Angriff), Hanna „Hanna“ Karmberger (3B, Angriff), Miray „Kuti“ Kutanoglu (3B, Angriff) und Emma „Emma“ Strohmaier (2A, Angriff)

Unsere Spiele:
NMS SCHWERTBERG – BG Freistadt 2:1 (25:14, 22:25, 15:8)
NMS SCHWERTBERG – BG/BRG Sport-RG Peuerbachstr.  0:3  (13:25, 12:25, 15:25)

 
Cambridge statt London

Die Anschläge in Paris haben Auswirkungen auf viele Gebiete des Lebens. Ein Ziel von Terroristen ist, Angst und Schrecken zu verbreiten und das Leben der Gesellschaft zu beeinflussen. Viele Menschen sagen, dass man gerade deshalb alles wie normal laufen lassen soll. Schulen, denen die Kinder von den Eltern anvertraut werden haben aber ein höheren Maß an Verantwortung als Einzelpersonen.

In der derzeitigen Lage in Europa ist es aus unserer Sicht nicht vernünftig mit Schüler/innen in ein potentielles Zielgebiet von Terror zu fahren. Die Sicherheitslage in London wird laut Homepage des Außenmisisteriums wie folgt bewertet:

"Die Terrorwarnstufe für Großbritannien wurde von den zuständigen britischen Sicherheitsbehörden von „substantial“ auf „severe“ hinaufgesetzt. Das bedeutet, dass ein terroristischer Angriff in Großbritannien nicht ausgeschlossen werden kann. Die Bevölkerung ist aufgerufen, jeglichen Verdacht unverzüglich der Polizei unter 999 oder der Anti-Terror-Hotline unter 0800 789 321 mitzuteilen.

Das Polizeiaufgebot an Bahnhöfen, Flughäfen und Seehäfen sowie anlässlich von Großveranstaltungen wird verstärkt. Mit verstärkten Personen- und Verkehrskontrollen ist zu rechnen. Es wird empfohlen, Menschenansammlungen zu meiden und die Anordnungen der britischen Behörden zu befolgen."

Eine Vermeidung von Menschenansammlungen ist in London nicht zu vermeiden.Für die Übernahme der Stornokosten von der Reiseversicherung reicht dieser Passus jedoch nicht aus.

Aus diesem Grund haben wir versucht, diese Reise zu einem anderen Ziel umzuorganisieren. Die Reise geht jetzt in die Universitätsstadt Cambridge (ca. 100 km nördlich von London).

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 24