Aktuelles
Malta 2017

Sprachreise nach Malta 2017

Malta 2017

It was Sunday the 17th of September when we started our journey. Some of us flew for the first time, so it was little adventure. When we arrived in Malta were very hot because our clothes were too warm for the climate. After the flight we went by coach to our hotel called Bayview Hotel. Then we checked in and went into the hotel rooms.

The time in Malta wasn’t only to learn the language we also had the time to relax with our friends, so sometimes we went to the beach. Sightseeing was a part of our trip, too. We visited e.g. Mdina, the silent city, Valletta, the capital city and the Blue Grotto.

The meal in the hotel was was very delicious, and our rooms were very big and comfortable. From our balcony we had a wonderful view over the city.We think everybody could make good experiences on our trip to Malta. On Friday the 22nd we returned to Schwertberg rather late at night.

Thanks to our teachers, Mrs. Penner and Mrs. Stummer for organizing this great week!

(Fred Eichinger,Julian Glinsner, Mario Pragai)

zur Bildergalerie

 
Bezirksmeisterschaft Technik 5 Kampf

Bereits zum vierten Mal wurden heuer die Sparkasse-Schülerliga Technik Fünfkampf Bezirksmeisterschaften durchgeführt. Der Bezirk Perg nimmt hier eine Vorreiterrolle in Oberösterreich ein. Nur noch in unserem Bezirk wird dieser tolle Wettkampf veranstaltet.
Nach zwei Jahren in Naarn fand die Veranstaltung heuer wieder auf der schönen Anlage in Schwertberg statt. Organisator Jakob Klein konnte wieder 4 Teams begrüßen. Es nahmen Mannschaften der SNMS Bad Kreuzen, der NMS Schwertberg, der NMS Mauthausen und als Newcomer der NMS Ried teil.
Bei diesem sehr interessanten Wettkampf besteht ein Team aus 6 Spielern und es geht um Jonglieren, Kopfballspiel, Stangenslalom mit Torabschluss, Schussgenauigkeit und Zielpassen. Zum Abschluss wird es in den 1 gegen 1 Spielen auf zwei kleine Tore noch mal so richtig spannend.
Die Meisterschaft ist ein Team Bewerb und die Punkte aller 6 Spieler werden am Ende addiert, um den Bezirkssieger zu ermitteln. Seriensieger Schwertberg konnte sich in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge den Titel sichern. „Wir nehmen den Bewerb jedes Jahr sehr ernst und bereiten uns mit viel Einsatz und Konzentration vor und es gibt eine knallharte interne Ausscheidung“, so der motivierte Coach Jakob Klein.
Die Schüler wurden wieder mit den begehrten Medaillen in Gold, Silber und Bronze unseres Sponsors, der Sparkasse, ausgezeichnet.
Es ging natürlich auch wieder um den Pokal für den besten Einzeltechniker des Bezirkes. Noah Grasser aus Mauthausen belegte den 3. Platz und zwei Jungs aus Schwertberg konnten über 200 Punkte erreichen. Ilker Kulaber wurde 2. und Patrick Hofer (220 Punkte) krönte seine Schülerligalaufbahn mit diesem Triumph. Er gewann in den letzten 3 Jahren alle möglichen Titel in der Schülerliga, nämlich den Fußball Bewerb 2015, den Technik Mannschaftstitel 2016 und 2017 und den Technik Einzeltitel 2017.
Ein großes Dankeschön ergeht an die ASKÖ Schwertberg, die uns die tolle Sportanlage zur Verfügung gestellt hat.

So geht eine sehr ereignisreiche Schülerligasaison im Bezirk Perg zu Ende und alle freuen sich auf die wohlverdiente Sommerpause, bevor es im Herbst mit neuem Elan wieder losgeht.

 
IBF Präsentation 13.6.17

Am 13. Juni 2017 präsentierte die NMS Schwertberg einen Teil ihres Programms zur Förderung von Begabung und Interesse. Die Lehrer/innen haben im Rahmen der Autonomie in einigen Gegenständen die Stundenanzahl reduziert, um den Kindern einen Gegenstand „IBF = Interessen- und Begabungsförderung“ anbieten zu können.

Trommeln und Rhythmusschulung Der Natur auf der Spur

Dieses Fach wird in der 3. und 4. Klasse schulstufenübergreifend im Ausmaß von zwei Stunden angeboten und die Kinder haben die Möglichkeit sich für jeweils 1 Semester zwei Themen auszuwählen.

Robotic - Lego Mindstorms Schülerzeitung

Die Themen spannen einen Bogen von Vermittlung von neuen Inhalten, die über den Fachunterricht hinausgehen (Der Natur auf der Spur, Forscherexpress, Schülerzeitung) über neue Fächer (Schnupperkurs Französisch, Konfliktlotsenausbildung, Robotik -Lego Mindstorms) zu Lifestylethemen (Easy Cooking), Musik und Kreativität (Kreatives Gestalten, Schulband, Trommeln und Rhythmusschulung), Beschäftigung mit Sprache und Schauspiel (Fun with English) und natürlich auch Sport (Fit durchs Schuljahr, Volleyball).

Konfliktlotsen Fit durchs Schuljahr

Die Kinder präsentierten in einem vergnüglichen bunten Abend, was sie in diesen Stunden erarbeitet haben. Die Trommler holten zu Beginn die Aufmerksamkeit des Publikums zu den Akteuren. Der englische Sketch brachte alle zum Lachen. Die Schulband bildete den musikalischen Rahmen für die Ehrung der erfolgreichen Volleyballmannschaft (4. Rang bei der Bundesmeisterschaft).

Fun with English Schnupperkurs Französisch

Als „Saalausräumer“ agierte die Forscherexpressgruppe bei einem chemischen Experiment mit Schwefel, das die Besucher zu den Kostproben der Easy Cooking Gruppe drängte.

Schulband Volleyball

Interessens- und Begabungsförderung und Englisch als Arbeitssprache sind jene zwei Programme mit denen die NMS Schwertberg den Jugendlichen Chancen gibt sich zu entfalten, wie kaum eine Schule.

Kreatives Gestalten Forscherexpress

Der Unterricht in diesen Stunden ist allerdings für die Lehrer/innen mit einem größeren Aufwand verbunden, darum dankte der Schulleiter an diesem Abend allen Kolleg/innen für ihren Einsatz.

zur Fotogalerie

 
4. Platz Bundesmeisterschaft Volleyball

SENSATIONELLER 4.PLATZ FÜR DIE NMS SCHWERTBERG BEI DER SL – BUNDESMEISTERSCHAFT

Es war die Sensation bei den diesjährigen Bundesmeisterschaften der SL-Volleyball in Linz – die NMS Schwertberg erreichte bei ihrem ersten Antreten bei einem derartigen Event auf Anhieb den 4.Platz unter den besten Mannschaften Österreichs!

Ohne allzu hohe Erwartungen starteten sie am 22.April nach Linz. Leider fielen im Vorfeld 3 Spielerinnen krankheitsbedingt aus und so wurde der Kader mit vier Mädchen aus der 3.Klasse erweitert, die natürlich noch wenig Spielerfahrung hatten.

Was sich dann in den darauffolgenden Tagen in Linz ereignete, war für alle mehr als überraschend. Nach einer Auftaktniederlage steigerten sich die Mädels von Spiel zu Spiel und so erreichten sie nach der Vorrunde in ihrer Gruppe nach drei Siegen und nur einer Niederlage den 2.Platz und waren damit aus den Top 4 nicht mehr zu verdrängen! Speziell die Leistung der sechs Stammspielerinnen ist erwähnenswert – durch ihr starkes Auftreten im letzten Gruppenspiel gegen Burgenland konnten sogar die 4 Reservespielerinnen eingesetzt werden.

Die vielleicht beste Leistung lieferte die Mannschaft sicherlich im Kreuzspiel um den Finaleinzug gegen den späteren Bundesmeister Eisenerz ab. Lange Zeit konnten sie das Match offenhalten und die haushohen Favoriten echt fordern. Auch deren Trainer gratulierte ihnen zu der tollen Leistung.

BUMVB01

BUMVB05 BUMVB03

Das kleine Finale gegen die Vorarlberger Mädchen brachte auch eine durchaus zu erwartende Niederlage. Diese routinierten Mannschaften war dann im Endeffekt doch eine Nummer zu groß. Damit blieb ein nie zu erträumen gewagter 4.Platz bei der wichtigsten Nachwuchsmeisterschaft in Österreichs Volleyball!

Herzliche Gratulation zu diesen tollen Spielen! Ein besonderer Dank geht an den Betreuer und Coach Schulrat Werner Bauer, der mit den Mädchen unzählige Stunden in ihrer Freizeit trainierte.

Die 40.Bundesmeisterschaft im Schülerligavolleyball werden die Schülerinnen sicherlich nie vergessen!
Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto:
2.Reihe von link: SR Veronika Hametner, Katharina Bruckner, Sarah Ellinger, Marion Schmidt, Marie Paireder, Nina Spindlberger, SR Werner Bauer
1. Reihe von links: Sevval Kavakci, Marie Lühle, Johanna Maringer, Elisabeth Petermandl, Emma Strohmaier

 
Ausgezeichneter Getränkeautomat

Das Trinkverhalten unserer SchülerInnen liegt uns am Herzen! Aus diesem Grund haben wir den Getränkeautomaten an unserer Schule dem „SIPCAN-Getränkeautomaten-Check“ unterzogen.

Der Getränkeautomat erfüllt nun alle Kriterien des bekannten vorsorgemedizinischen Vereins SIPCAN (www.sipcan.at). Mineralwasser, gespritzte Fruchtsäfte und Getränke mit maximal 7,4 g Zucker pro 100 ml stellen das Hauptangebot für die SchülerInnen dar. Auf diese Weise wird es möglich die gesunde Wahl zur leichteren Wahl zu machen.

Wir freuen uns über die Auszeichnung durch SIPCAN sowie die Kennzeichnung des Getränkeautomaten mit dem „SIPCAN-Automatencheck-Sticker“!

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei unserem Getränkeautomatenbetreiber für die gute Zusammenarbeit sowie das Engagement in dieser Angelegenheit.

Weitere Informationen zum Getränkeautomaten-Check unter: www.sipcan.at

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 26