Sportberichte
Pinguin XL Cup - Bezirksmeister!

Pinguin XL Cup

Am 28. Mai fand der Pinguin XL Cup im Freibad Perg statt. Zu schwimmen war eine Staffel mit 6 mal 25 Meter.
Die Mannschaft der 1a ( Aberl Moritz, Costa Julia, Fahrgruber Sophia, Gattringer Antonia, Kapplmüller Bernhard, Pirklbauer Noah und Ersatzschwimmer Spindler Fabian) erreichten den 1. Platz.

 

die Sieger 1a 2017/18

Die Mannschaft der 1c ( Ersan Asya, Göschl Silvan, Hochstöger Philipp, Kletzenbauer Christoph, König Lisa, Pree Alexander und Ersatzschwimmer Wurm Tobias) erreichten den 6. Platz.

 

1b 17/18


Herziche Gratulation!

 
Bezirksmeister Volleyball 2016/17

Unsere Mädels sicherten in Perg der NMS Schwertberg den 3. Titel in Folge!

Mit einer über weite Strecken überzeugenden Leistung fixierten die SL-Mädchen der NMS Schwertberg endgültig den Gewinn der Bezirks-meisterschaft. Damit beendeten wir den Bewerb mit folgendem Score:
6:0 Siege – 12:0 Sätze – 300:96 (+204!) Bälle!

Zu den Spielen gegen die Schulen aus Perg und St.Georgen/G. gibt es nicht viel zu berichten. In beiden Partien diktierten wir von Anfang an nächsten das Geschehen und so konnten alle neun Spielerinnen (Nati musste krankheitsbedingt pausieren) wieder Spielpraxis sammeln.

Wir spielten diesmal mit einem neuen System, welches wir erst letzte Woche im Training erstmals einstudiert und trainiert hatten. Umso überraschender war für mich die schon relativ fehlerfreie Umsetzung des Gelernten in die Praxis. So hatten die Mädels doch neue Laufwege und Positionen zu beherrschen und dies gelang wirklich schon sehr gut.

Jetzt wartet die Landesmeisterschaft auf uns und schon nächsten Mittwoch, den 1.Februar, spielen wir um 12.00 daheim das Viertelfinale gegen die KTS Haslach. Bei einem Sieg wäre uns der Einzug ins Halbfinale der Landesmeisterschaft nicht mehr zu nehmen.


Unsere Spiele:
NMS SCHWERTBERG – NMS 2 Perg 2:0 (25:9, 25:10)
NMS SCHWERTBERG – NMS St.Georgen/G. 2:0 (25:4, 25:10)

Für unsere Schule spielten: Petermandl „Lisi“ Elisabeth, Lühle „Messe“ Marie,
Spindlberger Nina, Kavakci „Sevvi“ Sevval, Lesterl „Vicki“ Viktoria, Maringer „Jojo“ Johanna, Strohmaier Emma, Karmberger Hanna und Kutanoglu Miray

 
Bezirksmeister Fünfkampf Technik

Sparkasse Schülerliga Technik Fünfkampf 2016

Bereits zum dritten Mal wurden heuer die Schülerliga Technik Fünfkampf Fußball Bezirksmeisterschaften durchgeführt.
Organisator Jakob Klein konnte heuer wieder 4 Teams auf der Sportanlage der Union Metallbau Blauensteiner Naarn begrüßen. Es nahmen Mannschaften der SNMS Bad Kreuzen, der NMS Schwertberg, der NMS Mauthausen und der NMS Naarn teil. Bei diesem sehr interessanten Wettkampf besteht ein Team aus 6 Spielern und es geht um Jonglieren, Kopfballspiel, Stangenslalom mit Torabschluss, Schussgenauigkeit und Zielpassen. Zum Abschluss wird es in den 1 gegen 1 Spielen auf zwei kleine Tore noch mal so richtig spannend.
Die Meisterschaft ist ein Team Bewerb und die Punkte aller 6 Spieler werden am Ende addiert, um den Bezirkssieger zu ermitteln. Die NMS Schwertberg konnte nach dem Sieg im Vorjahr auch heuer wieder gewinnen. Die Burschen aus Mauthausen sicherten sich den zweiten Platz vor der SNMS Bad Kreuzen und der NMS Naarn. „Der Technik Fünfkampf ist ein idealer Bewerb, um die Spannung in der Schülerligasaison noch bis zum Schulschluss zu erhalten und Anreize zu setzten“, so Schwertberg Coach Jakob Klein. Die Schüler wurden wieder mit den begehrten Medaillen in Gold, Silber und Bronze und mit Pokalen unseres Sponsors, der Sparkasse, ausgezeichnet.

Die Siegermannschaft 1516
Es ging natürlich auch wieder um den Pokal für den besten Einzeltechniker des Bezirkes. 4 Burschen, erfreulicherweise aus jeder Schule einer, konnten über 200 Punkte erreichen. Mit 228 Punkten kürte sich Julian Resch aus Schwertberg zum Champion im Schuljahr 2015/16.

die besten in der Einzelwertung
Ein großes Dankeschön ergeht an die Union Metallbau Blauensteiner Naarn, die uns die tolle Sportanlage zur Verfügung gestellt hat und die Kantine öffnete. Außerdem danken wir dem Betreuer der Naarner, Herrn Helmut Pichler, der für den Auf- und Abbau vor Ort verantwortlich war. So geht eine sehr spannende Schülerligasaison im Bezirk Perg zu Ende.

 
Vizelandesmeister Volleyball

Sieg im Kreuzspiel gegen das BG Freistadt – trotz Topleistung im Finale dem BG/BRG-RG Peuerbachstr. unterlegen!

Mit viel Selbstvertrauen reisten wir mit einem Bus – unterstützt von 20 Volleyballerinnen und einigen Müttern – nach Linz zum „Final Four“ der diesjährigen Schülerliga-Landesmeisterschaft. Ausgestattet mit neuen Dressen wollten wir das „Big Final“ erreichen. Dazu musste aber im Kreuzspiel der Sieger des 2.Halbfinales, das BG Freistadt besiegt werden.

Vizelandesmeister01

Meine Mädchen begannen hochkonzentriert und hatten ab der Mitte des ersten Satzes das Match voll im Griff. So konnten wir bald den Gewinn des ersten Durchgangs bejubeln. Auch im zweiten Satz dominierten wir lange Zeit das Geschehen, konnten uns aber von den stark kämpfenden Freistädter Mädchen punktemäßig nie wirklich absetzen. So gaben wir durch ein paar unnötige Eigenfehler und nicht mehr so aggressiven Spiels den 2.Satz doch noch knapp ab. Ein Blitzstart unserer Mädchen brachte uns aber im entscheidenden dritten Durchgang, der ja nur bis 15 Punkte gespielt wird, bald sicher in Front. Nach ca. 80 Minuten Spielzeit stand dann unser Sieg fest und damit auch der vielumjubelte Einzug ins große Finale, wo natürlich mit den Hausherrinnen ein altersmäßig und körperlich übermächtiger Gegner (siehe letzten Bericht) auf uns wartete.

Vizelandesmeister02 Vizelandesmeister03

Das professionell aufgezogene Finale über drei Gewinnsätze brachte zwar den erwarteten klaren Sieg der Linzerinnen, doch unser Team spielte munter drauf los und und eroberten mit viel Herz und Einsatz einige tolle Punkte. Es waren eigentlich alle vom hohen Niveau dieses Endspiels begeistert. Da wir mit Ausnahme von Elli im nächsten Jahr das gesamte heurige Team noch zur Verfügung habe, stehen sicherlich die Chancen nicht schlecht, wieder an die Spitze vorzudringen.

Vizelandesmeister sind: Elena „Elli“ Resch (4B, Zuspiel), Viktoria „Vicki“ Lesterl (3A, Angriff), Natalie „Nati“ Kiran (3A, Zuspiel), Johanna „Jojo“ Maringer (3A, Angriff), Sevval „Sevi“ Kavakci (3B, Angriff), Marie „Messe“ Lühle (3B, Zuspiel/Angriff), Elisabeth „Lisi“ Petermandl (3B, Angriff), Nina „Nina“ Spindlberger (3B, Angriff), Hanna „Hanna“ Karmberger (3B, Angriff), Miray „Kuti“ Kutanoglu (3B, Angriff) und Emma „Emma“ Strohmaier (2A, Angriff)

Unsere Spiele:
NMS SCHWERTBERG – BG Freistadt 2:1 (25:14, 22:25, 15:8)
NMS SCHWERTBERG – BG/BRG Sport-RG Peuerbachstr.  0:3  (13:25, 12:25, 15:25)

 
Finale erreicht

FINALE!!!

Trotz zweier Ausfälle ziehen unsere Mädels souverän ins „Final Four“ ein!

Selbst der Ausfall zweier Stammspielerinnen konnte unser SL-Team nicht stoppen. Wir feierten zwei klare Siege gegen die NMS Naarn und die NMS Haslach. Die Niederlage gegen den Topfavoriten SportBG Peuerbachstr. änderte nichts daran, dass wir am 16. März  beim Finale in Linz dabei sind.

Der lange Volleyballtag (6 Spiele) in unserer Halle begann optimal. Die Mädels waren von Anfang an hochkonzentriert bei der Sache und fegten nur so über die Naarner hinweg. Damit wurde schon ein wichtiger Grundstein für den erhofften Aufstieg gelegt.
Nach einer langen Pause von 3 Spielen stand das Match gegen den Serienmeister BG/BRG Sport-RG Peuerbachstr. auf dem Programm. Die großgewachsenen 4.Klasslerinnen, verstärkt mit zwei „Sitzenbleibern“ des Vorjahres waren natürlich körperlich und vom Alter her (teil-weise 2Jahre älter) unseren „Youngsters“ klar überlegen und spielten gegen uns auch mit der stärksten Besetzung. 3 Mädchen dieser Mannschaft spielen bereits im Verein in der 2.Bundes-liga. Obwohl wir wirklich gut spielten setzte es doch die von mir auch einkalkulierte Niederlage, die sicherlich etwas zu hoch ausfiel.
Unser letztes Spiel des Tages gegen die Haslacherinnen wurde wieder zu einer klaren Angelegenheit meiner Mädels. Der gesamte Kader kam zum Einsatz, noch dazu musste die schon mit Halsschmerzen gehandicapte „Lisi“ mit Kreislaufproblemen in diesem Match die Segel streichen. Wir ließen aber nichts mehr anbrennen und fixierten problemlos den Finaleinzug.
Halbfinale1516 Halbfinale1516_2

Wir freuen uns schon aufs Finale – da wollen wir eine Medaille holen! Unsere Girls können das schaffen! Gratulation zu euren Erfolgen!

Es spielten diesmal: Elena „Elli“ Resch (4B, Zuspiel), Viktoria „Vicki“ Lesterl (3A, Angriff), Natalie „Nati“ Kiran (3A, Zuspiel), Marie „Messe“ Lühle (3B, Zuspiel/Angriff), Elisabeth „Lisi“ Petermandl (3B, Angriff), Nina „Nina“ Spindlberger (3B, Angriff), Hanna „Hanna“ Karmberger (3B, Angriff), Miray „Kuti“ Kutanoglu (3B, Angriff) und Emma „Emma“ Strohmaier (2A, Angriff)

Unsere Spiele:
NMS SCHWERTBERG – SNMS Naarn  2:0  (25:9, 25:9)
NMS SCHWERTBERG – BG/BRG Sport-RG Peuerbachstr.  0:2  (6:25, 13:25)
NMS SCHWERTBERG – NMS Haslach 2:0 (25:12, 25:8)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 8